10/18/2017

Die Bewegung der Farbe der Töne

Tanz, Musik und Malerei sind ja eigentlich grundverschiedene Kunstformen. Die ersteren leben ganz im Moment der Wahrnehmung, die Malerei dagegen gibt (und fordert) lange Zeit der Betrachtung. Eine Ausstellung im Schondorfer Studio Rose bringt nun alle drei zusammen.

Klang, Rythmus, Stille

Lea Jade im Studio Rose am Ammersee
Photo © Lea Jade
Bei Lea Jade gehen Malerei und Musik immer schon Hand in Hand. Sie hat die natürliche Begabung, Klänge und Rythmen als Farben zu sehen. Sie ist, wie der entsprechende Fachausdruck heißt, Synästhetikerin. Von daher ist es nur folgerichtig, dass sie sich beiden Kunstformen gleichermaßen widmet.
Die studierte Musikwissenschaftlerin veröffentlicht seit 2003 regelmäßig eigene Kompositionen und hat auch schon eine CD herausgebracht. Heuer hat sie ihre kompositorischen Fähigkeiten in einer Masterclass beim Oscar- und Grammy-Gewinner Hans Zimmer weiter verfeinert.
Als Malerin lässt sie aus den Klangfarben der Musik Farbklänge auf Leinwand entstehen. Im Studio Rose zeigt sie nun ihre großformatigen Bilder, die Jazz, elektronische und klassische Musik in visuelle Eindrücke übersetzen.

Bilder in Bewegung

Performance mit Ugur Uzaroglu und Lea Jade
Photo © Ugur Uzaroglu
Zur Vernissage am 20. Oktober bringt sie einen Künstler mit an den Ammersee, der Musik auf andere Art umsetzt, nämlich durch Bewegung. Ugur Uzaroglu hat seine Wurzeln im Streetstyle, war aber auch schon im Fernsehen bei "Got to dance" zu bewundern.
Sein Herz gehört, wenn ich mir seinen YouTube Kanal anschaue, eindeutig dem Hip Hop. Damit bringt er sicher frischen Wind ins Studio Rose.
Da bin ich schon gespannt darauf, wie er die auf Jazz und klassischer Musik basierenden Arbeiten von Lea Jade im Tanz interpretieren wird.

Klang – Rythmus – Stille

Bilder von Lea Jade
Vernissage; 20. 10. 2017, 19:00 Uhr
Ausstellung: 21./22. und 28./29. 10. 2017, jeweils 12:00 bis 18:00 Uhr
Studio Rose
Bahnhofstraße 35
Schondorf am Ammersee

1 Kommentar :

  1. Die Vernissage beginnt bereits um 19 Uhr und nicht erst um 20 Uhr!
    Da hat sich ein kleiner Verschreibsel eingeschlichen :-)
    Freue mich schon! Herzlichst, Lea Jade

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Dieser wird nach einer kurzen Überprüfung veröffentlicht.